Kindergruppe versammelt sich um einen Tisch, auf dem Karotten mit Kabeln verbunden sind, Makey-Makey, ZIMD

Makey-Makey

Die Kinder lernen spielerisch Stromkreise und Leiterplatten kennen und bauen ein Klavier aus Karotten.

Makey-Makey

Makey-Makey Baukästen sind kindgerechte Leiterplatten mit Krokodilklemmen. Man kann sie an einen Computer anschließen und damit so unterschiedliche Dinge tun, wie ein Klavier aus Karotten bauen, mit Erdäpfeln ein Tetris-Spiel steuern oder Pacman mit selbst gezeichneten Pfeiltasten. Anhand dessen lernen SchülerInnen spielerisch Stromkreise, Schaltungen und Leiterplatten kennen und verlieren die Scheu vor dem Innenleben von Computern.

  • Zielgruppe sind Mädchen oder Buben von der 3. bis zur 5. Schulstufe.
  • Workshops für Wiener Schulen finden im TGM statt.
  • Für Workshops außerhalb Wiens kommen wir in die Schule.
  • Die Workshops dauern 3,5 Stunden samt Pausen.
  • Ein Workshop kostet 700 €. (Leider gibt es derzeit dafür keine Förderung.)
  • Die Benutzung und Wartung der Baukästen sind inkludiert.

Das ZIMD hat das didaktische Konzept für die Makey-Makey-Workshops entwickelt.

Falls Sie selbst mit den SchülerInnen mit Makey-Makey arbeiten wollen, finden Sie auf unserer Projektwebsite einen Leitfaden und Arbeitsblätter.

Nähere Infos zu Makey-Makey und deren Kauf finden Sie unter makeymakey.com. Im Menü befindet sich ein Bereich für "Educators".