RoboFIT

Robotik-Forschung, Innovation und Technologieentwicklung in Schulen

Roboter werden in unserer Welt immer omnipräsenter. Diese Entwicklung birgt große Chancen, aber auch Bedrohungen, Hoffnungen und Ängste. Dass Roboter unsere Welt immer mehr prägen, können wir nicht beeinflussen; wie sie es tun, aber schon. Das Projektkonsortium will daher SchülerInnen aller Schulstufen dazu anregen, sich mit dem Thema Robotik vertieft und kritisch auseinanderzusetzen. Altersgemäß werden auf allen Schulstufen alle Elemente eines Forschungs- und Entwicklungszyklus von Robotern durchlaufen. Ausgehend von einem wissenschaftlich-technologischen Input werden die SchülerInnen eigenständige Recherchen betreiben, einen kompletten Innovationszyklus bis zum fertigen Prototypen durchlaufen, Roboter bauen und programmieren, ihre Recherchen und Ergebnisse dokumentieren und letztlich in Form eines Weblogs, eines Buches und von Aus-stellungen disseminieren.

Projektpartner

  • ZIMD Zentrum für Interaktion, Medien & soziale Diversität
  • Robo Technologies GmbH
  • TU Wien Automation & Control Institute (ACIN) Vision for Robotics Group (V4R)
  • PRIA Practical Robotics Institute Austria

schulische Bildungseinrichtungen

  • TGM, Wexstraße, 1200 Wien
  • Lise-Meitner-Realgymnasium, Schottenbastei, 1010 Wien
  • BRG 10 Laaerbergstraße, 1100 Wien
  • VS Kindermanngasse, 1170 Wien
  • GTVS Atzgersdorf, 1230 Wien

Projektziele

SchülerInnen setzen sich über einen längeren Zeitraum mit Robotik-Forschung auseinander und gewinnen dadurch nachhaltiges Interesse an Forschung und Technologie-Entwicklung. Sie durchlaufen einen kompletten Innovationszyklus mit Bestandteilen aus

  • Forschung
  • Innovation
  • Technologieentwicklung

Was passiert im Projekt?

  • Vorträge und Demonstrationen an der TU Wien
  • Die Weiterentwicklung und Durchführung von „Schräge Roboter“ Workshops, inklusive Anregung zur User Research für mindestens 500 Kinder und Jugendliche
  • Robotik-Workshops (Bauen und Programmieren) für mindestens 450 Kinder und Jugendliche
  • 4 halbtägigen User Studies Workshops im TGM
  • 2 Start-Workshops für die vorwissenschaftlichen Arbeiten an den beiden AHS durch die TU Wien
  • Betreuung von mind. 2 vorwissenschaftlichen Arbeiten und 2 Diplomarbeiten (10 Personen) durch die TU und PRIA
  • Durchführung von 16 Exkursionen mit mindestens 450 TeilnehmerInnen ins TGM und/oder zu Robo Technologies GmbH
  • Entwicklung von altersadäquaten Arbeitsmaterialien für mind. 8 Schulfächer
  • Entwicklung eines gender-didaktischen Workshop-Formates mit den Robo Wunderkind Baukästen (TrainerInnenleitfaden)
  • Weiterentwicklung der bestehenden Formate Roberta und Robinas Zoo mit Scratch (TrainerInnenleitfaden)
  • Entwicklung einer Webplattform mit Weblog, Videodokumentation und Arbeitsmaterialien
  • Die (moderierte) Bespielung dieser Webplattform durch Schülerinnen und Schüler
  • Die Durchführung von Wissenschafts-Blog-Workshops für mindestens 150 Schülerinnen und Schüler
  • Durchführung von Video-Workshops für mindestens 40 Schülerinnen und Schüler
  • Veranstaltung einer großen Ausstellung („Messe“) gegen Ende des Projekts
  • Publikation (Buch) über das Projekt und die Ergebnisse

Im Zuge des Projekts wurden 10 Kooperationszuschüsse vergeben. Derzeit sind keine Kooperationszuschüsse mehr verfügbar.

Projektlaufzeit: 1.5.2016 bis 31.7.2018.

Fördergeber: Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft - Talente Regional.

Projektwebsite: www.robofit.at (ab Sommer 2017)