Gendability

Was hat Usability mit Geschlecht zu tun?

"If you meet the expectations of women, you exceed the expectations of men." (Butovitsch Temm, 2008)
Auch wenn Frauen zunehmend in das Interesse der IKT -nutzenden Wirtschaft wie auch der IKT-gestaltenden Branche rücken: Der fokussierte User ist trotzdem jung, eher männlich, mit hoher Technik-Faszination. Die Unternehmen haben aber bereits begonnen, sich auch an anderen Zielgruppen zu orientieren. Insbesondere spielen ältere Menschen und Frauen in den letzten Jahren als Technik- und MedienkundInnen eine immer größere Rolle. Unternehmen, die rein auf den "Joy of Use" einer technikbegeisterten und überwiegend männlichen Community abzielen, bedienen ein allmählich kleiner werdendes Marktsegment, denn Frauen werden in ihren Ansprüchen an technische Produkte immer selbstbewusster. Und ihre Ansprüche lauten: Zusätzlich zu Coolness und Joy muss vor allem auch der Nutzen passen. Frauen lassen sich weniger leicht blenden.

Mit Gendability meinen wir: Weg von vorgefassten Stereotypen hin zu Einbindung von Frauen beidseitig des Designprozesses, als Zielgruppe und als Akteurinnen in der technologischen Entwicklung.

  • Das ZIMD steht als Konsortialpartner für Forschungsprojekte zu diesem Thema zur Verfügung. Gerne moderieren wir Ihren Gendability-Kickoff.
  • Im Projekt GUT haben wir eine Guideline und drei Checklists zur Berücksichtigung von Gender, Diversity und Usability in Apps und Websites entwickelt.

Publikationen zum Thema:

Erharter, Dorothea, Xharo, Elka (2014): Gendability. Gender & Diversity bewirken innovative Produkte. In: Marsden, Nicole & Kempf, Ute (2014). Gender-UseIT - HCI, Web-Usability und User Experience unter Gendergesichtspunkten. Oldenbourg. ISBN 978-3110356977. S. 127-141

Erharter, Dorothea (2013): GUT - Gender & Diversity, Usability und Testing als Qualitätssicherung von Apps und Websites. Guideline (1,2 MB). Checklist Reflexion (150 KB). Heuristik Apps & Tablets (373 KB). Heuristik Websites (336 KB).

Erharter, Dorothea (2012): Gendability: Was hat Usability mit Geschlecht zu tun? In: Guido Kempter (Hg.): Technik für Menschen im nächsten Jahrzehnt. Beiträge zum Usability Day X, 1. Juni 2012. Usability Day. Lengerich: Pabst Science Publ. 978-3899678024. Online verfügbar unter http://www.zimd.at/sites/default/files/files/publikationen/Gendability.pdf.